Sale – Kaufen, weil es billig ist?

sale

Schlussverkauf, Sale, Schnäppchen – besonders mitten im Sommer und mitten im Winter wird in jedem Schaufenster und Geschäft mit Angeboten geworben. Ausverkauf, Schlussverkauf oder Schnäppchen, die Saisonware muss an den Mann/die Frau gebracht werden. Viele Designer, ob Kleidung oder Schuhe, gibt es für die Hälfte. Die Saison ist zwar rein wettermäßig erst in Gang gekommen, dennoch drängen die Herbst- und Winterware oder Frühlings- und Sommerware in den Verkauf.

Reizt Sie das Wort „Sale“? Wenn ja, warum?

Kaufen Sie, weil ein Teil jetzt so „günstig“ ist, dass Sie es sich leisten können? Ein paar Wochen vorher, zum regulären Preis, hat Sie das Stück nicht so interessiert, dass sie es gekauft haben.

Schauen Sie bei sich so tief, dass Sie sich fragen: Was möchte ich wirklich, ist das mein aufrichtiger Wunsch? Gehen Sie diesbezüglich Kompromisse ein und geben sich mit weniger zufrieden?

Legen Sie Ihre eigenen Wertmaßstäbe an, stehen Sie zu Ihren Vorstellungen und Wünschen und kaufen sich das, was Sie wirklich möchten – egal was es kostet. Das kann bedeuten, dass Sie sich auf wenige Teile beschränken oder Wege zur Erfüllung Ihres Wunsches finden müssen.

Was denken Sie, wie es sich anfühlt, in einen Kleiderschrank zu schauen, in dem nur Sachen sind, die Sie wirklich mögen? Ich sage es Ihnen: Es fühlt sich wunderbar an. Jedes Stück ruft: Zieh mich an! Und es ist wie eine positive Affirmation: „Du kannst Dir Deine Wünsche erfüllen.“ „Du bist erfolgreich.“ „Das Leben ist wunderbar.“ „Du verdienst es.“

Vergleiche Sie das mit Dingen, die aus Kompromissen bestehen. Welche Botschaften vermitteln sie? „Du musst sparen.“ „Du kannst nicht alles haben, was Du möchtest.“ „Sei bescheiden.“

Was meinen Sie, in welchen Sachen Sie sich Tag für Tag gut fühlen? Die Sachen, die Ihnen ein gutes Gefühl geben, versetzen Sie in eine bessere Stimmung, machen Sie froh und kreativ.

Andersherum: Wenn Sie die günstigeren Sachen, die Sie nicht wirklich wollten, tragen, vermitteln sie Ihnen ein Gefühl der Machtlosigkeit. Der Machtlosigkeit, sich Ihre eigenen Wünsche erfüllen zu können. Sie geben sich mit weniger zufrieden. Macht Sie das glücklich?

Oberflächlich gesehen ist die Schnäppchenjagd harmlos. Sie sagt jedoch einiges über den Umgang mit sich selbst aus.

Meine Empfehlung:
  • Kaufen Sie nichts, für das Sie nicht auch den vollen Preis bezahlen würden. Wenn Sie ein Kleidungsstück haben möchten, kaufen Sie es sich und warten nicht auf das Schild „Sale“.
  • Kaufen Sei weniger, dafür beste Qualität. Lieber nur ein absolutes Wunschteil als drei „ganz ok“-Teile.
  • Fragen Sie sich: Was würde ich kaufen, wenn Geld keine Rolle spielt? Was möchte ich wirklich, unabhängig vom Preis?
  • Besser als ein Preislimit für ein bestimmtes Kleidungsstück festzulegen, ist sich ein Budget für Kleidung und Schuhe aufzustellen. Dann kaufen Sie das, was Ihnen wirklich gefällt. Weniger ist mehr!

Vielleicht ist Ihr Wunschteil gerade in den Schlussverkauf gegangen. Dann kaufen und genießen Sie – herzlichen Glückwunsch! Wenn nicht, vielleicht schlägt Ihr Herz schon für Ihr Traumkleid der neuen Frühjahr/Sommerkollektion, die bereits im Handel ist. Erfüllen Sie sich Ihren wahren Wunsch.


Photo by Daniel von Appen on Unsplash