Taschen

Die alte Regel, dass die Handtasche zu den Schuhen passen sollte, ist längst überholt, ja total unmodern. Auch wenn ihre Stilpersönlichkeit klassisch ist und ihr Outfit ebenso, müssen Handtasche und Schuhe nicht aus einem Guss sein.

Allerdings sollte zum Business-Outfit auch die Handtasche businessmäßig sein, also eher eine feste, schlichte Ledertasche als ein weicher Stoffbeutel.

Um die Handtasche auf eine Art und Weise mit in das Outfit einzubeziehen, haben wir mehrere Möglichkeiten, wie wir eine Verbindung schaffen können, z. B. über

  • Materialtyp
  • Muster
  • Struktur
  • Farbe
  • Formalität
  • Stilpersönlichkeit

Wenn wir das Alles im Blick haben wollen, merken wir, dass es nicht so einfach ist, mit einer einzigen Handtasche über die Runden zu kommen.

Die Handtasche, die zu jedem Outfit, jedem Anlass und jeder Jahreszeit passt, gibt es nicht. Deshalb sollte Ihre Taschenkollektion zumindest 1 Tasche für die Arbeit, 1 für die Freizeit und 1 zum Ausgehen enthalten.

Business-Taschen und Abend- bzw. Ausgehtaschen passen meistens zu allen Jahreszeiten, während es im Freizeitbereich Sinn macht, unterschiedliche Taschen für Sommer und Winter zu haben – hellere Farben und leichtere Materialien in der warmen Jahreszeit, dunklere Farben und schwerere Materialien im Winter.

Wenn Sie Ihre Taschenkollektion auf ein Minimum beschränken wollen, wählen Sie neutrale Farben aus Ihrer Palette. Für die warme Jahreszeit passen helle mit mittlere neutrale Farben, für kühle Jahreshälfte mittlere bis dunkle neutrale Farben.

Gehören Taschen zu Ihren Styling- und Shopping-Lieblingen, können Sie ausgiebig in Farben schwelgen.

Da die Tasche nie direkt am Gesicht getragen wird, muss die Farbe nicht aus der Palette Ihres Farbtyps stammen, sondern sollte zu den Farben Ihres Outfits passen. So kann der Sommertyp ruhig eine orangefarbene Tasche zur Ergänzung eines blauen Outfits tragen.

Gerade Taschen bieten sich an, Farben aus den anderen Farbpaletten, die einem gut gefallen, zu integrieren und den farblichen Spielraum zu erweitern.

Extra-Tipps:

  • Bei großer Oberweite die Tasche nicht unter den Arm klemmen (Clutch), wenn sie einen Schulterriemen hat, unterhalb der Brustlinie tragen.
  • Bei wenig Taille, die Tasche nicht in Taillenhöhe tragen.
  • Bei breiten Hüften sollten Umhängetaschen nicht auf Hüfthöhe getragen werden.

Photo by Pete Bellis on Unsplash