Biathlon
Stil ist ein Handwerk. Sie können es lernen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich totaler Biathlonfan bin. Ich verpasse kein Rennen. Kürzlich sagte der Biathlet Arndt Pfeiffer in einem Interview: „Sport ist ein Handwerk“.

Die Grundlagen müssen erlernt und dann verfeinert werden.

Wer zum ersten Mal einen Rock näht, wählt einen einfachen Schnitt und einen einfach zu verarbeitenden Stoff. Das Ergebnis: Passabel.

Ihre Fertigkeiten wachsen mit den Nähprojekten. Sie wagen sich an kompliziertere Schnitte mit aufwendigeren Details, an schwierigere Stoffe. Mit Zeit und Übung sind sie in der Lage, anspruchsvolle Nähaufgaben zu meistern.

Oder aber Sie sind zufrieden, wenn Sie einfache Sachen gut hinbekommen.

So ist es auch im Sport.

Weltklasseathleten arbeiten viele Jahre akribisch an der Verfeinerung ihrer Sportart. Jedes Detail wird unter die Lupe genommen und verbessert. Das ist harte Arbeit. Tagein und tagaus.

Bei einem Schreiner sieht es ähnlich aus. Am Anfang der Lehre gelingen nur einfache Holzarbeiten. Mit der Zeit meistert er die Basics seines Handwerks und ist in der Lage, kreative Ideen mit seinem Material umzusetzen. Er fertigt wunderschöne Holzarbeiten an.

Das Sprichwort „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ trifft zu.

Auch Stil ist ein Handwerk. Sie können es lernen. Sie können in die Ausbildung gehen, die Basics lernen, anwenden, Fehler machen, verbessern, besser werden, schneller werden, Handgriffe automatisieren, die Lehre erfolgreich abschließen.

Das Handwerk kann ich Ihnen beibringen – die Grundlagen Ihres Stils. Anwenden, Fehler machen, verbessern, zufrieden in den Spiegel schauen, das müssen Sie selbst tun.