make-up

Eine Make-up-Beratung kann Wunder wirken und Sie gepflegt und strahlend aussehen lassen. Die Gesichtsform und die Proportionen erscheinen harmonisch und Rötungen und fleckige Haut verschwinden unter gekonnt aufgetragenem Make-up.

Mineral Make-up ist besonders gut bei Akne und für sensible, zu Allergien neigender Haut geeignet.

Wer möchte nicht gut aussehen ohne dafür Stunden vor dem Spiegel zubringen zu müssen? Die Marktforschung hat gezeigt, dass Frauen, die sich schminken, jünger aussehend eingeschätzt werden, besser verdienen und schneller befördert werden.

Grundprinzipien

  • Helle, klare und schimmernde Farben betonen Details.
  • Dunkle, gedeckte Farben lassen Details kleiner erscheinen.
  • Make-up Tipps zur Farbwahl

Gutes Handwerkszeug ist die Grundlage für gute Resultate. Sparen Sie nicht an guten Naturhaar-Pinseln, sie machen Ihnen jahrzehntelang Freude. Ich selbst benutze seit 11 Jahren ein Pinselset von Bobbi Brown, das immer noch wie neu aussieht. Ein wöchentliches Shampoo-Bad hält sie sauber und frisch. Bewahren Sie das täglich benötigte Zubehör an dem Platz aus, wo Sie es benutzen. Das wirkt sich auf Ihre Make-up-Routine zeitsparend aus.

Grundausstattung

Pinsel
  • Concealer Pinsel
  • Make-up Schwämmchen, Pinsel oder Wattepad
  • Rougepinsel
  • Puderpinsel
  • Augenbrauenpinsel
  • Zwei Lidschattenpinsel
  • Eyelinerpinsel
  • Lippenpinsel
  • Wimpernzange
  • Wattepads/Wattestäbchen
  • Pinzette

Nichts lässt eine Frau so unmodern aussehen wie das ewig gleiche Make-up. Wer mit 50 immer noch den gleichen Make up Stil wie mit 30 trägt, sollte schnellstens damit aufhören und eine Make-up-Beratung buchen. Das Make-up sollte sich mit den Jahren ändern, genauso wie sich Ihr Leben, Ihre Haut, Ihre Haare, Ihre Figur, Ihr Lebensstil verändern.

Eine gute Gesichtspflege, ein gesunder Lebensstil, Sonnenschutz, die passende Kleidung in den richtigen Farben lassen Sie gut aussehen und tragen zu Ihrem Selbstbewusstsein bei.

Veränderungen in den Dekaden:

In den 30ern
  • Eine regelmäßige Pflegeroutine ist selbstverständlich. Täglich Reinigung, Gesichtswasser, Peeling und Feuchtigkeitscreme. Eine Maske je nach Hauttyp und Befinden.
  • Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor ist ein Muss.
  • Make-up, täglich aufgetragen, schützt die Haut.
  • Kein extremes Make-up. Sie sind weder auf dem Laufsteg noch im Teenageralter.
  • Eine regelmäßige Zahnreinigung beim Zahnarzt beschert Ihnen immer ein strahlendes Lächeln.
In den 40ern
  • Passen Sie die Hautpflege den Bedürfnissen Ihrer Haut an.
  • Vermeiden Sie schimmernde Lidschatten und Lippenstifte sowie farbige Mascara.
  • Beim Make-up ist weniger mehr: Concealer wo nötig, getönte Feuchtigkeitscreme oder Foundation, Rouge, Mascara, Lippenstift.
  • Puder sparsam benutzen, damit er sich nicht in feinen Fältchen absetzen kann.
  • Bleiben Sie ruhig, wenn Sie graue Haare und Fältchen entdecken.
In den 50ern
  • Überprüfen Sie Ihre Pflegeroutine regelmäßig. Benutzen Sie Produkte zur Pflege, die Ihrem Hauttyp angepasst sind, nicht dem Alter!
  • Regelmäßige Behandlungen bei der Kosmetikerin sind nicht unbedingt nötig, geben Ihnen aber vielleicht ein Gefühl des sich Verwöhnens. Die tägliche Pflege ist für den Hautzustand ausschlaggebend.
  • Wenn die Augenbrauenfarbe nachlässt, mit Brauenpuder nachhelfen. Definierte Augenbrauen geben dem Gesicht Kontur und Ausdruck.
  • Spezielle Produkte für Lippen und Augen verhindern Auslaufen von Lidschatten und Lippenstift.

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Viel Make-up lässt jede Frau älter aussehen. Das brauchen wir wirklich nicht, sondern eine Routine, für die wir höchstens 10 Minuten Zeit brauchen und die uns natürlich und gesund aussehen lässt. Es lohnt sich, diese Routine zu perfektionieren, weil Sie damit immer gut aussehen.

Bobbi Brown, Schönheitsexpertin für natürliche Looks empfiehlt als Basis:

  • Gesichtspflege
  • Concealer
  • Foundation
  • Puder

Wenn Sie diese Dinge beherrschen, sieht Ihre Haut natürlich schön aus. Differenzieren Sie Ihre Hautpflege – auch die der Augen – je nach Bedarf anstatt jeden Tag stur das gleiche Pflegeprogramm abzuspulen.

Auf dieser Basis aufbauend brauchen Sie nur noch nach Bedarf Rouge auftragen, konturieren, Augenbrauen, Augen und Lippen betonen.

Hände und Nägel sind wie das Gesicht im Blickpunkt und sollten ebenso in die Pflegeroutine einbezogen sein. Die ideale und am besten aussehende Nagellänge bedeckt eben die Fingerspitzen. Die Nägel sollten alle eine Länge haben. Für den Alltag im Nude-Look lackieren, zu besonderen Anlässen in dunkleren Farben.

Eine Make-up-Beratung, in Abständen wiederholt, ist ein probates Mittel, um Sie bei einer Make-up-Routine zu unterstützen, die Ihrem Hautzustand, Ihrem Farbtyp, Ihrer Stilpersönlichkeit und Ihren Bedürfnissen gerecht wird.


Photo by freestocks.org on Unsplash